Werbung

Podcast: »Sicherheit von allen hat bei unseren Aktionen die höchste Priorität«

Eine Aktivistin von »Ende Gelände« berichtet von den Vorbereitungen auf den Protest im Rheinland

  • Von Katharina Schwirkus
  • Lesedauer: 1 Min.

Bald ist es wieder so weit: Ende Juni werden Tausende Menschen den Tagebau Garzweiler im Rheinland besetzen und für einen sofortigen Ausstieg aus der Kohle demonstrieren. Das Bündnis »Ende Gelände« steckt mitten in den letzten Vorbereitungen für die geplanten Aktionen. Auch der Energieriese RWE bereitet sich auf die Proteste vor. So hat der Konzern bereits eine Unterlassungserklärung an die Pressesprecherin von »Ende Gelände«, Kathrin Henneberger, geschickt. RWE fordert Henneberger auf, das Braunkohlegebiet nicht zu betreten, doch die Aktivistin erklärte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, dass sie sich nicht einschüchtern lasse.

Auch die Polizei bereitet sich auf die Demonstrationen vor und warnt Schüler*innen in einem Schreiben und Videobotschaften, den Tagebau zu betreten. Dieses Jahr greift in Nordrhein-Westfalen das neue Polizeigesetz, dass es der Polizei ermöglicht, Demonstrant*innen bis zu sieben Tage in Gewahrsam zu nehmen. Doch die Aktivist*innen lassen sich nicht einschüchtern. »Die letzten Jahre haben gezeigt: Wenn wir viele sind, erreichen wir unsere Ziele«, sagt die »Ende Gelände«-Aktivistin Karolina Drzewo.

Ende Gelände: "Sicherheit hat höchste Priorität" by neues deutschland

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!