25 Jahre Abschaffung von §175

Auch nicht verurteilte Homosexuelle erhalten seit diesem Jahr Entschädigung

In beiden deutschen Staaten wurden Schwule nach dem Strafrechtsparagrafen 175 verfolgt. Er verbot sexuelle Handlungen zwischen Männern. Die schwul-lesbische Bewegung, vor allem aus dem Osten, kämpfte dafür, dass der Paragraf, mit der Rechtsangleichung von BRD und DDR endgültig verschwand. Mit Erfolg: Paragraf 175 wurde heute vor 25 Jahren, am 11. Juni 1994, aus dem bundesdeutschen Strafgesetzbuch gestrichen.

Noch heute leben rund 5000 Senioren zwischen 60 und 90 Jahren, die von dem homophoben Paragrafen betroffen waren. In der BRD hatte es etwa 100 000 Ermittlungsverfahren und circa 50 000 Verurteilungen gegeben. Genaue Angaben konnte das zuständige Bundesamt für Justiz gegenüb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 319 Wörter (2245 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.