Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

König Nadal und ein Tenniswunder

French Open: Spanier siegt, deutsches Doppel auch

  • Von Thomas Häberlein, Paris
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Rafael Nadal. Wer sonst? Als die French Open am Sonntag zu Ende gingen, da war am Bois de Boulogne alles wie immer. Der Sandplatzkönig durfte den Coupe des Mousquetaires mit nach Hause nehmen - zum zwölften Mal. Noch niemand hat so oft einen Grand Slam gewonnen, und der Spanier kündigte lächelnd an: »Ich freue mich wirklich schon auf das nächste Jahr.« Dominic Thiem wird dies nicht freuen. Im Vorjahr hatte der damals kränkelnde Österreicher das Endspiel gegen Nadal glatt verloren. Diesmal hielt er zumindest in den phasenweise grandiosen ersten beiden Sätzen mit. Dann ging Nadal auf die Toilette: »Ich dachte nach und kam mit ein paar guten Ideen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.