Werbung

Schwere Krawalle bei Protesten in Haiti

Port-au-Prince. Bei Protesten gegen Haitis Regierung ist es in Port-au-Prince zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten schleuderten am Sonntag Steine auf die Polizei, diese feuerte Tränengas in die Menge. Laut der Agentur HPN kam ein Mensch um, mehrere erlitten Schussverletzungen. Die Demonstranten werfen der Regierung vor, Geld aus dem Petrocaribe-Programm veruntreut zu haben, über das Haiti Erdöl aus Venezuela zu günstigen Konditionen erhalten hatte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!