Laos auf der Suche nach Investoren

China weitet Einfluss in Südostasien aus

  • Von Alfred Michaelis
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Man könnte es als politische Schwingung bezeichnen, wie sich die laotische Führung im Umgang mit den Nachbarn China und Vietnam gebärdet. Kaum kam Präsident Bounnhang Vorachit aus China zurück, wo er ein Papier über die Schicksalsgemeinschaft mit der Volksrepublik unterzeichnet hatte, machte Premierminister Thongloun Sisoulith in Hanoi Station, um die langjährigen Traditionen der Zusammenarbeit mit der Sozialistischen Republik durch Gespräche über Infrastruktur-Megaprojekte zu untermauern.

Die Projekte, über die man sprach, sind nicht ganz neu, sondern Bestandteil des 2015 unterzeichneten strategischen Plans der Zusammenarbeit. Es geht um drei gewaltige Vorhaben: Den Ausbau des vietnamesischen Hafens Vung Ang als Transithafen für den Umschlag von und nach Laos sowie den Bau einer dazugehörigen Eisenbahnlinie von der laotischen Hauptstadt Vientiane über die Provinzstadt Thakhek bis zum Hafen am Südchinesischen Meer. Hinzu kommt eine Aut...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 432 Wörter (3094 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.