Im Land der Trolle

Zwei Journalisten mit Preis »Rechtsextremismus im Spiegel der Medien« in Magdeburg geehrt

  • Von Uwe Kraus, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Nach zwölf Jahren bin ich nicht stolz darauf, dass dieser Preis ein Alleinstellungsmerkmal hat und als einziger deutschlandweit das Problem Rechtsextremismus thematisiert.« Uwe Gajowski, Vorsitzender des sachsen-anhaltischen Landesverbandes des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), findet, es stünde »nicht nur dem Osten, sondern auch Süden, Norden und Westen gut zu Gesicht«, in dieser Form »Flagge zu zeigen«.

Am Dienstagabend wurden im Magdeburger Schauspielhaus zwei Journalisten mit dem Preis »Rechtsextremismus im Spiegel der Medien« ausgezeichnet. Die mit insgesamt 3 000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Justizministerium Sachsen-Anhalts, dem DJV und der Landeszentrale für politische Bildung ausgelobt.

Unter den 36 e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 327 Wörter (2390 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.