Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Partnersuche für Kakapos

Der nur in Neuseeland heimische Kakapo sei der »größte, fetteste und flugunfähigste Papagei der Welt«, schrieb der britische Zoologe Mark Carwardine einst. Wegen der von Siedlern eingeschleppten Ratten, Marder, Frettchen, Katzen und anderen Tiere ist er inzwischen auch einer der bedrohtesten Vögel. Doch nun helfen Forscher den Kakapos bei der Partnervermittlung und deren Zahlen steigen. Mittlerweile leben auf Codfish Island (Whenua Hou) und Anchor Island (Puke Nui) abseits der Küste von Neuseelands Südinsel wieder knapp 150 Tiere. Fast alle Weibchen haben Eier gelegt, manche sogar zweimal. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung