»Da ist viel zu viel Geld unterwegs«

Ute Groth will DFB-Präsidentin werden - und von dem Ehrenamt nicht reich werden

  • Von Andreas Morbach
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Nachdem Sie am 5. April Ihre Bewerbung für das Amt der DFB-Präsidentin nach Frankfurt geschickt hatten, wuchs Ihnen die Sache medial rasch über den Kopf. Haben Sie das inzwischen im Griff? Oder hat sich das Interesse ohnehin gelegt?

Es ist deutlich ruhiger geworden. Es gibt zwischendurch immer mal ein paar Anfragen. Aber ich muss nicht mehr jeden Tag zwei oder drei Interviews geben. Es ist ruhiger - auch weil keiner weiß, was passiert. Ich denke, das ist vom DFB auch so gewollt. Ich kann im Moment nichts anderes machen als abwarten.

Das sei vom DFB so gewollt? Wie meinen Sie das?

Bis zum DFB-Bundestag ist es noch ein bisschen hin, aber bis Ende Juli wollen sie ja jemanden benennen oder auswählen. Weil man sich - wie ich inzwischen weiß - nicht selbst direkt beim DFB bewerben oder vorschlagen kann, haben wir vom Verein beim Fußballverband Niederrhein offiziell einen Antrag gestellt. Dessen Verbandstag ist an diesem Samsta...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1309 Wörter (8012 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.