Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Druck fällt ab

Max Hartung und Alexandra Ndolo gewinnen die ersten Medaillen fürs deutsche Fechtteam bei der Heim-EM in Düsseldorf

  • Von Jonas Wagner und Jane Sichting, Düsseldorf
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Max Hartung schwankte zwischen Enttäuschung und Stolz, die große Freude blieb beim zweimaligen Säbeleuropameister aber zunächst aus. Dabei hatten der 29-Jährige und Degenfechterin Alexandra Ndolo mit jeweils Bronze gerade die ersten deutschen Medaillen holten und damit am letzten Tag der Einzelwettbewerbe bei der Heim-EM in Düsseldorf für einen Befreiungsschlag gesorgt.

»Direkt nach dem Match bin ich erst mal frustriert. Aber eigentlich ist es toll, weil lange nicht klar war, ob ich wegen meines Fußes starten kann«, sagte Hartung. Der Titelverteidiger hatte zuvor im Halbfinale gegen den späteren Europameister Wenjamin Reschetnikow aus Russland mit 10:15 verloren und damit nach 2017 und 2018 den dritten EM-Titel in Folge verpasst. Silber ging an den Russen Kamil Ibragimow, die zweite Bronzemedaille sicherte sich Sandro Basadse aus Georgien.

Ndolo hatte zuvor ebenfalls ihr Halbfinale gegen die spätere Europameisterin Coraline V...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.