Faktisch no future

Das Klimasystem Erde, wie wir es kennen, hat unter den aktuellen Voraussetzungen keine Zukunft. Von Regina Stötzel

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsre Zukunft klaut« - der bekannteste Slogan der Fridays-for-Future-Bewegung klingt niedlich, ist es aber nicht. Gerade erst bestätigte die Weltorganisation für Meteorologie mit 53,9 °C in Kuwait und 53,7 °C in Pakistan neue Hitzerekorde für den Planeten Erde seit Beginn der offiziellen Aufzeichnungen. Gemessen wurden sie bereits in den Jahren 2016 bzw. 2017 und für sich genommen würden sie nicht einmal allzu viel bedeuten. Jedoch waren die vergangenen vier Jahre dem als Weltklimarat bekannten Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) zufolge auch insgesamt die heißesten weltweit.

Seit Beginn der Industrialisierung hat sich die Durchschnittstemperatur auf der Erde um ein Grad erhöht, allein um ein halbes Grad in den letzten 30 Jahren. Der Mensch bzw. das von ihm geschaffene Wirtschaftssystem sind als Hauptursache dafür ausgemacht.

Zukünftige Generationen werden, wenn sich nicht i...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 570 Wörter (3925 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.