Mutige Frau

Anne Beaumanoir

  • Von Peter Nowak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Im Alter mögen uns Verhaltensweisen von damals widersinnig erscheinen, wie Jugendsünden, obwohl uns der Gedanke aufdrängt, dass unter ähnlichen Umständen und in derselben Umgebung alles genauso ablaufen würde, wie in der alten Zeit.« Diesen Satz stellt Anne Beaumanoir dem ersten Band ihrer Lebenserinnerungen voran, der jetzt auch auf Deutsch erschienen ist.

Die 1923 in der Bretagne geborene Französin beschreibt zunächst ihre unbeschwerte Kindheit als Tochter einer wohlhabenden bürgerlichen Familie. Damit war es vorbei, als die deutsche Wehrmacht in Frankreich einfiel. Eigentlich schon ein paar Jahre zuvor, mit dem Ausbruch des Bürgerkrieges im südlichen Nachbarland Spanien. Anne Beaumanoir engagiert sich mit ihrer Mutter in einen Solidaritätskomitee zur Unterstützung der vor den Franco-Faschisten nach Frankreich fliehenden Spanier. Ihren Schritt in die Résistance gegen die deutschen Okkupation schildert sie ohne Heldenpathos: »Und so k...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.