Klassenzimmer am Strand von Warnemünde

Rostock. Erstmals haben in Rostock Schüler an Strandschultagen zur Umweltbildung teilgenommen. Etwa 50 Kinder durchliefen am Dienstag am Warnemünder Strand vier Stationen, so Projektkoordinator Oliver Sohns. Die Schüler im Alter von 9 bis 14 Jahlernten zum Beispiel Wissenswertes über die Ostsee und was man gegen Meeresverschmutzung tun kann. Ausgewählt wurden für die mehrtägige Veranstaltung acht Klassen von Schulen aus Rostock und dem Landkreis. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung