Frühe Bildung boomt

Beschäftigtenzahl in der Branche wächst

  • Von Tim Zülch
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Die Dynamik ist ungebrochen«, sagt Professor Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts. Er hat die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Bereich Kindergärten, Tagespflege und Grundschulhort bundesweit untersucht und diesen Dienstag das Fachkräftebarometer vorgestellt. Ihm zufolge gebe es bereits seit einigen Jahren einen starken Anstieg der Beschäftigtenzahlen in diesem Bereich. So sei seit 2007 die Zahl der in diesem Bereich direkt tätigen Personen von 363 000 auf gut 620 000 gestiegen - ein Anstieg von 71 Prozent. Rauschenbach nennt das die »erstaunlichsten Wachstumsdynamiken des Bildungswesens der letzten hundert Jahre«.

Der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz und andere Entwicklungen haben zu einer steigenden Nachfrage nach Betreuung geführt. Mittlerweile seien 3,6 Millionen Kinder in rund 56 000 Einrichtungen, vor zwölf Jahren waren es noch 2,8 Millionen Kinder in 49 000 Einrichtungen. Auch die Zahlen in der A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.