Werbung

Unten links

Die Evolution - das ist Versuch und Irrtum, millionenfach und Millionen Jahre lang, vom Krebsgang zum Marathon, aber niemals ein Sprint. Dachte man. Bis jetzt. Forscher der Sunshine Coast-Universität in Australien haben bei Menschen nun ein neues Körperteil entdeckt. Eine »Art Stachel« am Schädel zum Nacken hin. Bevorzugt tritt der bei jungen Menschen auf. Heureka, es muss an Smartphones liegen! Kopf ständig gebeugt, dadurch viel Gewicht auf Kopf, so bilden sich am Ende neue Knochenschichten. Solcherlei Erkenntnisse stammen oft von Universitäten im australischen Outback oder in der US-Provinz. An Wald-und-Wiesen-Unis scheint der Weltgeist wacher, das Denken schrankenloser. Aber: Vielleicht ist das gar nicht Evolution - dann wäre ein Daumenbruch wegen Smartphone-Getippes ja auch vererbbar? Und überlegen Sie mal: Warum werden alle Geräte auf Sprachsteuerung umgestellt? Fragt der Dekan der University of Silly Sciences, Funbird Woodhead der Dritte. stf

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!