Es kommt ein Fahrrad angerollt

Uni Magdeburg forscht mit Millionenhilfe zu Mobilität der Zukunft

Magdeburg. Forscherteams der Uni Magdeburg wollen mit millionenschwerer Unterstützung der Europäischen Union intelligente Mobilitätsideen auf Sachsen-Anhalts Straßen testen. Die Spanne reicht von fahrerlosen Kleinbussen, die im Südharz erprobt werden sollen bis hin zu ins Autocockpit funkenden Ampeln in Halle und selbstfahrenden Lastenfahrrädern in Magdeburg. Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) übergab am Mittwoch vier Schecks für verschiedene Vorhaben in Höhe von 6,5 Millionen Euro. Sachsen-Anhalt werde zum Vorreiter bei der wissenschaftlichen Erprobung von Mobilitätslösungen für die Zukunft, sagte er. Das meiste Geld gibt es für die Idee, Fahrräder au...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 345 Wörter (2182 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.