Popeye beim Doping ertappt

Dr. Steffen Schmidt erklärt die Welt: Dieses Mal geht es um leistungssteigernde Substanzen

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Kennst du schon den neuesten Dopingfall?

Nee.

Popeye ist der Sünder. Im Spinat wurde eine leistungssteigernde Substanz nachgewiesen.

Ernstlich?

Mich wundert nur, dass das so spät herauskommt. Popeye ist ja Urvater des Dopings.

Verblüffend, ja. Das Problem beim Doping ist freilich, dass man nur etwas findet, wenn man weiß, wonach man sucht. Und Spinat enthält eine Fülle von Substanzen. Die entscheidende haben sie nun offenkundig entdeckt.

Ecdysteron, eine Art Bio-Dynamit.

Sicher hatte man die Substanz schon länger im Verdacht. Dann hat man sie in ausreichenden Mengen für einen vernünftigen Test isoliert.

Es gab irre Steigerungen beim Bankdrücken.

Bankdrücken machen Kraftsportler, früher Kulturis...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 363 Wörter (2426 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.