Tankerstopp vor Gibraltar - zwei Fliegen mit einer Klappe

Großbritannien brachte Handelsschiff auf, Trump ist begeistert, Iran droht mit adäquater Gegenwehr

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

»Ein bisschen durcheinander - aber es ist geschafft«, twitterte Laura Isherwood und präsentierte aus einem schaukelnden Boot heraus ihren Bericht über die gerade abgelaufene »tolle Operation« der Royal Marines in Force TV. Im Hintergrund die Insel Gibraltar - und ein 330 Meter langer Supertanker, der vor Anker liegt. Es ist die unter der Flagge Panamas fahrende und von der in Singapur ansässigen Ships Management Pte Ltd. gemakelte »Grace 1«.

Das Schiff war in den frühen Morgenstunden des Donnerstags von 30 Soldaten der Spezialeinheit »Commando 42« gestoppt worden. Einige haben sich von einem Hubschraubern aufs Deck abgeseilt, andere kamen per Speedboat. Nach wenigen Minuten und ohne einen Schuss sei der 300 000-Tonnen-Tanker unter Kontrolle gewesen, heißt es.

Gibraltars Regierungschef Fabian Picardo meldete sich umgehend mit einer Videobotschaft und versuchte, die Kaperung durch Militärs als einen normalen Rechtsakt zu deklarieren. »Seie...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 772 Wörter (5261 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.