Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • OXI
  • Kapitalismus

Die Dinge, die Menschen, die menschlichen Dinge

Antworten auf die Frage, was nach der Enteignung kommt, müssen über Markt und Staat hinausgehen

  • Von Bini Adamczak
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Das Jahr 2019 markiert die Rückkehr eines Begriffes, der lange als historisch gegolten hatte – Enteignung. Als gesetzlich verankerte Möglichkeit war Enteignung durch die Novemberrevolution von 1918 in das deutsche Recht gekommen und dann dort lange vergessen worden. Nun, wo die Idee durch die Kampagne »Deutsche Wohnen enteignen« wieder ausgegraben wird, ist die Aufregung groß. Die FDP ruft ängstlich bereits nach einer Änderung des Grundgesetzes und der Antikommunismus, der sich nach 1990 in die Extremismustheorie zurückgezogen hatte, zeigt sich von zombiehafter Lebendigkeit.

Unter Menschen, die sich dem Projekt sozialer Gerechtigkeit verschrieben haben, ist die freudige Überraschung hingegen groß. Die öffentliche Aufmerksamkeit und vor allem die große Zustimmung, die die Kampagne erfährt, erlauben es, Positionen zu diskutieren, die im deutschen Diskurs für einige Jahrzehnte an den äußersten Rand gedrängt waren. Die Feststellung, d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.