• OXI
  • Kapitalismus

Die Dinge, die Menschen, die menschlichen Dinge

Antworten auf die Frage, was nach der Enteignung kommt, müssen über Markt und Staat hinausgehen

  • Von Bini Adamczak
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.
Was kommt nach der Enteigung?

Das Jahr 2019 markiert die Rückkehr eines Begriffes, der lange als historisch gegolten hatte – Enteignung. Als gesetzlich verankerte Möglichkeit war Enteignung durch die Novemberrevolution von 1918 in das deutsche Recht gekommen und dann dort lange vergessen worden. Nun, wo die Idee durch die Kampagne »Deutsche Wohnen enteignen« wieder ausgegraben wird, ist die Aufregung groß. Die FDP ruft ängstlich bereits nach einer Änderung des Grundgesetzes und der Antikommunismus, der sich nach 1990 in die Extremismustheorie zurückgezogen hatte, zeigt sich von zombiehafter Lebendigkeit.

Unter Menschen, die sich dem Projekt sozialer Gerechtigkeit verschrieben haben, ist die freudige Überraschung hingegen groß. Die öffentliche Aufmerksamkeit und vor allem die große Zustimmung, die die Kampagne erfährt, erlauben es, Positionen zu diskutieren, die im deutschen Diskurs für einige Jahrzehnte an den äußersten Rand gedrängt waren. Die Feststellung, d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1605 Wörter (10855 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.