Senioren im Knast

Bei Bielefeld befindet sich Deutschlands größte »Abteilung für lebensältere Häftlinge«

  • Von Andreas Boueke
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

»Dies hier sind die Duschen und Gemeinschaftstoiletten. In den Hafträumen gibt es keine«, erklärt Frank Baucke, uniformierter Mitarbeiter der größten offenen Justizvollzugsanstalt Europas, der JVA Senne bei Bielefeld. Er führt durch die Abteilung für lebensältere Gefangene. Solche Einrichtungen haben in den letzten Jahren immer mehre Bundesländer eingerichtet, damit dort auf die speziellen Bedürfnisse älterer Menschen eingegangen werden kann.

Die zwei Etagen mit ihren 87 Haftplätzen sind die bundesweit größte Abteilung für Gefangene ab sechzig Jahren. Auf den Fluren des Männergefängnisses gibt es genug Raum für Rollatoren, neben den Toiletten sind Haltegriffe angebracht, in den Duschen stehen Sitzhocker und die Zellenfenster haben keine Gitterstäbe.

Angst, depressiv zu werden

Das Gefängnispersonal hat die Aufgabe, eine menschenwürdige Behandlung der älteren Männer sicherzustellen. Besonders arbeitsintensiv ist die Betreuun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.