Anarchist, Hallodri, linker Netzwerker

Markus Liske über Erich Mühsams Schüttelreime und die Edition seiner Tagebücher

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Sie sind Mühsam-Experte. Haben Sie ein Lieblingsgedicht?

Neben Klassikern wie dem sich selbst geschriebenen Requiem »Der Tote« oder dem frühen Revolutionsaufruf »Hoffnung« liebe ich besonders seine Schüttelreime, zum Beispiel den hier: »Mit einem starken Schweden ringen, ist nicht so leicht wie Reden schwingen.«

Herrlich. Was beeindruckt Sie am meisten an Erich Mühsam?

Was mich stets an ihm begeistert hat, ist seine Unbeirrbarkeit in den große Fragen, etwa in seiner Grundsatzkritik am SPD-Marxismus seiner Zeit oder in den treffenden Polemiken gegen die staatssozialistische Ausrichtung der KPD. Schon als junger Mann erkannte er den systemerhaltenden Untertanengeist der Sozialdemokraten, der in der Revolutionszeit dazu führte, dass man sich lieber mit den konservativen Eliten des Kaiserreichs verbündete und auf die eigene Arbeiterklientel schießen ließ, als den Schritt in einen wie auch immer gearteten Sozialismus zu wagen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1428 Wörter (9448 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.