VW macht’s mit Ford

Autokonzerne kooperieren bei neuen Technologien

  • Von Florian Müller
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Elektromobilität und autonomes Fahren gelten als die wichtigsten Zukunftsbereiche in der Autobranche. Jetzt haben Volkswagen und der US-Autobauer Ford, die schon bei der Entwicklung von leichten Nutzfahrzeugen zusammenarbeiten, ihre Allianz auf diese neuen Technologiefelder ausgeweitet. Die Kooperation sieht keine Kapitalverflechtung vor und soll über ein von den beiden Konzernchefs geleitetes Gremium gesteuert werden.

Der VW-Konzern will mit seiner Plattform MEB den künftigen Standard für E-Autos setzen und plant, bis 2025 markenübergreifend 50 Elektroauto- und 30 Plug-in-Hybridmodelle auf dem Markt haben. Nun will Ford eigene E-Autos auf Grundlage dieser Plattform entwickeln, um die Entwicklungskosten erheblich zu senken. VW könnte d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 324 Wörter (2403 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.