VW macht’s mit Ford

Autokonzerne kooperieren bei neuen Technologien

  • Von Florian Müller
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Elektromobilität und autonomes Fahren gelten als die wichtigsten Zukunftsbereiche in der Autobranche. Jetzt haben Volkswagen und der US-Autobauer Ford, die schon bei der Entwicklung von leichten Nutzfahrzeugen zusammenarbeiten, ihre Allianz auf diese neuen Technologiefelder ausgeweitet. Die Kooperation sieht keine Kapitalverflechtung vor und soll über ein von den beiden Konzernchefs geleitetes Gremium gesteuert werden.

Der VW-Konzern will mit seiner Plattform MEB den künftigen Standard für E-Autos setzen und plant, bis 2025 markenübergreifend 50 Elektroauto- und 30 Plug-in-Hybridmodelle auf dem Markt haben. Nun will Ford eigene E-Autos auf Grundlage dieser Plattform entwickeln, um die Entwicklungskosten erheblich zu senken. VW könnte d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.