Der Drummer und der Eselszüchter

Ein Franzose führt, der andere könnte in Paris ganz oben stehen. Die aktuelle Tour de France begeistert vor allem die Gastgeber

  • Von Tom Mustroph, Brioude
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Raymond Poulidor strahlte im Startdorf der Tour de France in Saint-Étienne. »Ein Franzose am Nationalfeiertag in Gelb - da werden die Zuschauer an der Strecke toben«, sagte er. Poulidor, der »ewige Tourzweite«, trug oft selbst das Gelbe Leibchen. Am Nationalfeiertag aber nie. Das hat ihm nun Julian Alaphilippe im Alter von noch recht jungen 27 Jahren schon voraus.

Der Sohn eines Orchesterleiters aus dem Department Cher, der selbst auch ein begeisterter Hobbyschlagzeuger ist, erfüllt gerade Frankreich mit Stolz. Fünf Jahre ist es her, dass letztmalig mit Tony Gallopin ein Franzose exakt am Feiertag in Gelb einen Tagesabschnitt der »Großen Schleife« in Angriff nahm.

An Alaphilippe begeistert aber nicht nur, dass er ins gelbe Leibchen schlüpfte, sondern auch das Wie. Am letzten Berg der 200 Kilometer langen Etappe durch das Zentralmassiv trat er am Sonnabend unwiderstehlich an und löste sich aus dem Feld der Spitzenfahrer. »Nur ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 670 Wörter (4192 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.