Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lass uns übers Wetter reden

Das Meteorologische Institut der FU erforscht die Auswirkungen des Klimawandels auf Berlin

  • Von Jérôme Lombard
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

So einen schönen Blick über Berlin hat auch der Regierende Bürgermeister nicht jeden Tag. »Ganz schön frisch hier oben«, sagt Michael Müller (SPD), als er am Dienstagmorgen an der Brüstung auf dem Dach des alten Wasserturms auf dem Fichtenberg in Steglitz steht und den Blick über die Stadt schweifen lässt. Die Wolkendecke ist grau und dicht. Die Sicht ist diesig. Später könnte es regnen. Auch, wenn es das Wetter dank des Tiefs »Rico« dieser Tage nicht unbedingt vermuten lässt: Es ist Sommer in Berlin und damit Zeit für die alljährliche Informationstour des Senatschefs zu ausgewählten Wissenschaftsstandorten in der Hauptstadt.

Diesmal interessiert sich der Regierende, der auch Senator für Wissenschaft ist, besonders für das Klima. Am Institut für Meteorologie der Freien Universität (FU) will er mit Forscherinnen und Forschern über das Stadtklima und den Klimawandel sprechen. »Von hier oben haben wir eine gute Übersicht über den Him...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.