Investment in Autoaktien beenden

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Land Berlin soll seine 190 Millionen Euro schwere Versorgungsrücklage nicht mehr in Aktien von Automobilkonzernen sowie der Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa investieren. Das fordert der Energie- und Klimapolitische Sprecher der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus, Michael Efler. Noch unter Rot-Schwarz wurde 2016 vom Abgeordnetenhaus ein sogenanntes Divestment beschlossen. Demnach sollten »Anlagen aus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.