Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Blockierter Wandel

Deutsche Krankenhauspolitik zwischen Investitions- und Innovationsstau.

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Hat Deutschland wirklich zu viele Krankenhäuser? Müsste aus Effizienzgründen eine deutliche Anzahl geschlossen werden? Diese Fragen stellte eine Studie der Bertelsmannstiftung in der vergangenen Woche erneut auf die Tagesordnung. Dass es sinnvoll wäre, Krankenhäuser zusammenzulegen, Kliniken zu schließen sowie auf mehr Spezialisierung zu drängen, ist nicht erst der Stiftung aufgefallen. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Studien und Stellungnahmen, die auf die problematische Struktur der deutschen Krankenhauslandschaft hinwiesen. Im Dezember 2018 waren es gleich zwei Sachverständigenräte, der zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der zur Entwicklung des Gesundheitswesens, die sich für einen Strukturwandel einsetzten. Verwiesen wurde auf die im internationalen Vergleich hohen Kapazitäten im stationären Sektor und der dazu im Widerspruch stehenden eher mangelhaften Gesundheit der Bevölkerung.

Eine Kl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.