Trügerisches Idyll

In Kirch Grambow droht einer Familie der Rauswurf aus ihrer Wohnung. Vermieterin ist die Kirchgemeinde

  • Von Jana Frielinghaus
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.
Cordula und Dirk Wenzel vor dem ehemaligen Pfarrhaus

Nach Kirch Grambow gelangt man, vom Städtchen Gadebusch kommend, über asphaltierte Feldwege, beschattet von Eichen, Robinien, Linden. Links und rechts wogende Ährenfelder, sanfte Hügel. Cordula Wenzel wartet mit ihrer Tochter an der Straße, damit die Besucherin die Auffahrt zum ehemaligen Pfarrhaus nicht verpasst. Seit Februar 2017 bewohnt die 47-jährige mit Mann und Kind sechs Zimmer des Gebäudes, errichtet anno 1794. Die quirlige Sechsjährige öffnet das Tor, möchte am liebsten sofort durchs Haus führen. Das Paar, das in Sachsen-Anhalt schon einmal in einer früheren Pastorendienstwohnung lebte und davor in Hamburg, möchte bleiben. Nicht noch mal umziehen.

Das wäre allein wegen der Schönheit dieses Platzes verständlich. Aber es gibt weitere Gründe. Cordula Wenzel ist schwer krank. Man sieht es der schmalen, dunkelhaarigen Frau nicht sofort an: Sie leidet an einer angeborenen Stoffwechselstörung, die erst 2013 diagnostiziert wurde,...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1620 Wörter (10802 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.