Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

«Wegen Sex geht heute keiner ins Kino»

Er war «Berlins Antwort auf Andy Warhol»: Der eigenwillige Underground-Filmemacher Lothar Lambert wird 75 Jahre alt

Filmen bis zum Umfallen« lautete der Untertitel Ihres Films über die Berlinale-Fotografin Erika Rabau. Das passt doch für Sie?

Na ja, mir ist immer so, als ob ich kurz davor wäre. Jetzt habe ich den 40. Film gemacht und werde 75. Genau richtig, um die Sache zu beenden, denn ich bin körperlich nicht mehr der Fitteste. Und viele Darsteller sind schon gestorben. Außerdem habe ich keine brennenden Themen mehr. Vermissen werde ich aber den Videoschnitt mit meinem langjährigen Kameramann Albert Kittler.

Die Lothar-Lambert-Family bekommt immer wieder Zuwachs. In Ihrem neuen Film zeigt Betty Lerche eine starke Präsenz.

Ich habe jetzt nicht mehr die Kraft für einen richtigen Spielfilm. Beim Dokumentarfilm bekommst du ja alles serviert, musst keine Geschichte entwickeln, wofür mir der Elan fehlt. Allein die Koordinierungsarbeit quält, weil mal die Darsteller nicht können und dann auch mal Albert Kittler zwei Monate keine Zeit hat....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.