Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Deutsche Gerichte sind nicht zuständig

Vorsicht beim Autokauf im Ausland

Hat das Auto - anders als angegeben - Mängel, kann man nicht in Deutschland klagen. Man muss sich dann an Gerichte im jeweiligen Land wenden. Dies betrifft auch Ansprüche wegen eines angeblichen Betrugs über Mängel des Fahrzeugs.

Die AG Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) verweist auf eine dementsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle vom 6. Februar 2019 (Az. 7 U 102/18).

Der Fall: Eine Frau kaufte über eine Internetplattform einen Porsche 911 Turbo. In der Anzeige gab es keine Hinweise auf Unfallschäden oder Mängel. Es wurde als »reines Schönwetterfahrzeug in makellosem Bestzustand« angepriesen. Verkäuferin war eine in Bulgarien ansässige Gesellschaft. Über deren Vertreter in Deutschland n...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.