Triumph über das Grab

Die brillanten letzten Texte von Denis Johnson: »Die Großzügigkeit der Meerjungfrau«

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dennis Johnson (1949-2017) gilt als einer der bedeutendsten Autoren der US-amerikanischen Gegenwartsliteratur. Nun ist posthum ein Band mit fünf längeren Erzählungen unter dem Titel »Die Großzügigkeit der Meerjungfrau« erschienen, der motivisch wie in einer Werkschau en miniature die wichtigsten Aspekte von Johnsons vielschichtigem Erzählwerk widerspiegelt. Es sind die letzten Texte, an denen Johnson arbeitete, bevor er im Mai 2017 in Kalifornien an Krebs starb.

Bekannt wurde er mit seinem Erzählband »Jesus Sohn« (1992). Darin geht es um sein literarisches Alter Ego mit dem klangvollen Namen Fuckhead, um Junkies, Säufer und prekarisierte White-Trash-Existenzen. Johnson, der in München als Sohn eines Geheimdienstoffiziers geboren wurde, war in seinen Zwanzigern selbst drogenabhänig. Anfänglich schrieb er nur Gedichte, bevor er dann Spezialist für das Ausloten sozialer Extreme wurde, in einer poetisch-wuchtigen Prosa, die seinesgleichen s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.