Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gurkenschwemme mit Pellkartoffeln

Die Gartenkolumne

  • Von Peter Kollewe
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es war frustrierend, was meine Frau da an Kartoffeln ausgebuddelt hat. Die Zeit war reif, das Kraut braun und trocken (siehe die Tipps unten), aber das Ergebnis mager, klein und kleiner die Knollen. Also kamen Pellkartoffeln mit Quark auf den Tisch. Das »Talent« reichte offenbar nur für den Geschmack, und der war gut.

Da wir aber nicht nur auf einem Bein stehen wollten, kam auf dem Nachbarbeet die Sorte »Adretta« in den Boden. Und hier können wir auf gute Ernte hoffen. Das Kraut steht noch gut in Saft und Farbe. Abwarten.

Anders im Beet nebenan. Je früher man die Gurken pflückt, desto schneller wachsen neue Früchte nach - und das noch bis in de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.