Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Post für kleine Inseln

In Südkorea werden derzeit Transportdrohnen getestet, die Hilfsgüter und Post in entlegene Gebirgsdörfer und auf kleine Inseln transportieren sollen. Dabei arbeiten das Innenministerium und die südkoreanische Post zusammen. Die ersten Testflüge fanden zwischen Dangjin, einer Stadt 80 Kilometer südwestlich von Seoul, und zwei Inseln vor der Westküste des Landes statt. Was die Drohnen in 20 Minuten erledigten, dauert bislang per Schiff zwei Stunden, hieß es aus dem Ministerium. Etwa 480 der mehr als 3000 Inseln Südkoreas sind bewohnt. Bis 2022 sollen sie von zehn Basen aus mit Drohnen angeflogen werden. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung