Im Zentrum der Revolution

In Brandenburgs Wahlkreisen ist am 1. September alles möglich - in Potsdam dominieren LINKE und Grüne

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Normalerweise müssen Bedürftige für eine warme Mahlzeit bei der Suppenküche der Volkssolidarität in Potsdam einen kleinen Obolus entrichten. Doch einmal im Jahr gibt es sie umsonst. Der Sozialist Hans-Jürgen Scharfenberg und der Sozialdemokrat Jann Jakobs grillen dann gemeinsam 70 Bratwürste und 70 Steaks und bezahlen das aus eigener Tasche. Schon seit neun Jahren machen Scharfenberg und Jakobs das. Dabei haben sie sich als Politiker schon harte Zweikämpfe geliefert, besonders bei zwei Oberbürgermeisterstichwahlen in Potsdam. Die erste hätte Linksfraktionschef Scharfenberg beinahe gewonnen. Es fehlten nur wenige Stimmen und er wäre Oberbürgermeister geworden. Doch Jakobs gewann.

Das ist lange her. Die Konkurrenten von einst verstehen sich offenbar ausgezeichnet. 2018 verabschiedete sich Jakobs nach 16 Jahren als Oberbürgermeister in den Ruhestand. Während Scharfenberg und Jakobs die Steaks auf dem Grill wenden, sagt Scharfenberg z...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.