Der Konflikt begann mit Trump

Globalisierungsexperte Christoph Scherrer über den Strategiewechsel der USA gegenüber China

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Der Chef des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, warnt angesichts der jüngsten Yuan-Abwertung vor einem unumkehrbaren Handelskrieg zwischen China und den USA. Ist dieser Krieg nicht längst im Gang?

Ich würde eher von Handelsauseinandersetzungen als von einem Krieg sprechen. Aber die Auseinandersetzungen zwischen den USA und China finden schon länger statt. Sie begannen mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten.

Inwiefern?

Gleich zu Beginn seiner Amtszeit kündigte Trump das Transpazifische Partnerschaftsabkommen auf. Damit gaben die USA die von Trumps Vorgänger Barack Obama eingeschlagene Strategie auf, China in eine liberale Weltmarktordnung zu zwängen.

Wie sah Obamas Plan genau aus?

Neben der Schaffung eines transpazifischen Handelsblocks sollte mit dem gescheiterten TTIP-Abkommen zwischen den USA und der EU ein transatlantischer Handelsraum geschaffen werden. Mit diesen zw...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.