Die ganze Stadt sei dein Büro

Vom Revanchismus zum Vampirismus: Urbaner Raum nach Art des Silicon Valley.

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 9.5 Min.

Wer sich vor dem kalifornischen Informationskapitalismus einmal so richtig gruseln will, ist mit dem Blog »frominsidethebox.com« sehr gut bedient. Hier berichtet ein gewisser Brandon S. von seinem Leben im legendären Silicon Valley. Und das Grauen, das hinter seinen selbstironischen Texten lauert, wurzelt nicht in den gesellschaftlichen Überwachungs- und Steuerungspotenzialen jener viel beschworenen Algorhythmisierung der Welt. Die 15 Minuten weltweiten Ruhms, die der bestens ausgebildete amerikanische Mittelschichtjunge vor mittlerweile vier Jahren abbekam, bezogen sich auf seine Wohnsituation: Wiewohl er bei einem der digitalen Platzhirsche arbeitete, konnte - und wollte - sich Brandon bei den gegebenen Preisen und Bedingungen keine Mietwohnung in der Gegend leisten. Stattdessen besorgte er sich einen Kleinlaster und begann, auf dem Firmenparkplatz zu campieren.

Das Tagebuch des Brandon S. illustriert überdeutlich, wie sich die ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2063 Wörter (14407 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.