Stromproduktion kommt ins Schwimmen

Strategisch topp oder ein Flop? Russland bereitet den Einsatz des weltweit ersten Schiff-AKWs in der Arktis vor

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Ob Walentina Iwanowna Matwijenko noch weiß, was sie am 30. Juni 2010 gemacht hat? Die gebürtige Ukrainerin ist jetzt 70 Jahre alt und noch immer Vorsitzende des russischen Föderationsrats, womit sie formal das dritthöchste Staatsamt innehat. Sie wurde von der Europäischen Union mit einer Einreisesperre belegt, weil sie kraft ihres Amtes jenes Gesetz unterschrieb, mit dem die Krim zum Teil Russlands wurde. Angeblich scharrt ein Geheimdienstboss mit den Hufen, um ihr Amt zu übernehmen. Eine Moskauer Zeitung berichtete darüber. Kurzum: Matwijenko hat andere Sorgen, als sich daran zu erinnern, dass sie vor neun Jahren als Gouverneurin von St. Petersburg einen 144 Meter langen und 30 Meter breiten schwimmenden Stahlklotz auf den Namen »Akademik Lomonossow« taufte.

Derzeit liegt das nun in den russischen Farben gestrichene Schiff in Murmansk, dem wichtigsten Hafen der Nordregion. In den nächsten Tagen soll es, unterstützt von einem Eisb...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.