Kein Stipendium ohne Vorschuss

Für Studenten aus dem bitterarmen Madagaskar ist der Deutsche Akademische Auslandsdienst eine große Hürde

  • Von Karl Kelschebach
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Madagaskars größte Universität, die Université d'Antananarivo, liegt prächtig: Sie thront auf einem der zahlreichen Hügel der Hauptstadt, gegenüber dem Palast, in dem einst die Könige von Madagaskar residierten, bevor die französischen Kolonialherren die letzte Merina-Königin, Ranavalona III. im Jahr 1897 zur Abdankung zwangen und verbannten.

Im Mai, wenn die kalte Jahreszeit beginnt, leuchten auf dem Campus die roten Blüten der Christsterne. Trotzdem riecht es nach Kloake. Nur ein Teil der Universität verfügt über eine geschlossene Kanalisation. Ein Gros der Abwässer rinnt durch offene Kanäle. Wer an europäische Standards gewöhnt ist, dem jagt noch manch anderes hier kalte Schauer über den Rücken. Wasser? Meist nicht zu bekommen. Strom? Ist im Prinzip da - doch allzu zuverlässig geht es an der Université d'Antananarivo halt nicht zu. Internet? Manchmal läuft's, manchmal nicht. Bibliotheken? Ein paar gibt es, allerdings ohne aktue...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1435 Wörter (9496 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.