Im Wartesaal der Geschichte

Pakistan ist überall: Der Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt eine großartige Retrospektive der Videopionierin Bani Abidi

  • Von Ingo Arend
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Zwei Frauen, eine aus Pakistan, eine aus Indien, sitzen vor einem Teller und essen Mangos. Schmatzend verzehren die beiden die reifen Früchte und schwelgen in Erinnerungen daran, wie sehr diese ihre Kindheit versüßten. Als die Inderin ihre pakistanische Freundin fragt, wie viele verschiedene Mango-Sorten es in Pakistan gäbe, beginnt plötzlich ein gereizter Überbietungswettbewerb.

»Fünf«, sagt die Pakistanerin nach kurzem Nachdenken. »Bei uns gibt es sechs«, antwortet ihre indische Freundin schnell. Was die Pakistanerin erneut herausfordert. »Ach, ich glaube, wir haben auch fünf oder sechs«, antwortet sie. Schnell gefriert das zuvor herzliche Gespräch zu einem feindseligen Schweigen.

Das Video »Mangoes« der 1971 in Karachi geborenen Künstlerin Bani Abidi stammt aus dem Jahr 1999. Doch ihre Arbeit fängt eine mentale Disposition ein, die beide Nachbarn bis heute prägt: Eine Art nationalistische Selbstüberschätzung, die nicht kle...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.