Werbung
  • Evelyn Hernández

Wegen Abtreibung verurteilte Salvadorianerin freigesprochen

  • Lesedauer: 1 Min.

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Evelyn Hernández
Evelyn Hernández

San Salvador. In El Salvador ist eine wegen einer Abtreibung verurteilte Frau vom Vorwurf des Mordes freigesprochen worden. Ein Gericht in der Stadt Ciudad Delgado entschied am Montag (Ortszeit), dass gegen Evelyn Hernández nicht genügend Beweise vorlägen. »Ich bin mir nicht sicher, deshalb kann ich Evelyn nicht verurteilen«, erklärte der Richter. Das mittelamerikanische Land hat eines der schärfsten Abtreibungsgesetze weltweit.

Hernández war 2017 zu einer Gefängnisstrafe von 30 Jahren verurteilt worden, das Urteil wurde aber im Februar 2019 aufgehoben. Bis dahin hatte sie 33 Monate in Haft gesessen und wurde dann freigelassen. Nach Angaben der 21-Jährigen hatte sie eine Fehlgeburt. Sie hatte das Kind im April 2016 auf einer Toilette zur Welt gebracht. Es sei bereits bei der Geburt tot gewesen. epd/nd

Lesen Sie weitere aktuelle Meldungen und Artikel im Stream auf ndTicker.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!