Für Einrichtungsgegenstände sind die Kosten voll abziehbar

Steuertipp bei doppelter Haushaltsführung

  • Von Jörg Passau
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Das hat unter Hinweis auf die entsprechende Pressemitteilung des Bundesfinanzhofs vom 6. Juni 2019 der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 4. April 2019 (Az. VI R 18/17) zu § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 des Einkommensteuergesetzes (EStG) entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung entschieden.

Im Streitfall hatte der Kläger eine beruflich veranlasste doppelte Haushaltsführung begründet. Aufwendungen für die Miete nebst Nebenkosten sowie Anschaffungskosten für die Einrichtung machte er als Werbungskosten geltend.

Das Finanzamt erkannte die Aufwendungen nur in Höhe von 1000 Euro je Monat an, da die...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.