Die Nachhut der Kolonialherren

Im Kino: Der Dokumentarfilm »Congo Calling« erzählt von drei Entwicklungshelfern auf verlorenem Posten

  • Von Nicolai Hagedorn
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wer unserer Bewegung nicht folgt, den töten wir sofort, dem schneiden wir den Kopf ab», erklärt einer der Mai-Mai-Kämpfer, die in der ostkongolesischen Region Walikale einige Gebiete besetzt halten und in dem Dokumentarfilm «Congo Calling» von einem spanischen Forscherteam interviewt werden. Es geht um die Erforschung von wirtschaftlicher Entwicklung in failed states, aber die Rebellenkämpfer reden sich bald in Rage. «Ich könnte ihm auch den Bauch aufschlitzen. Ich nehme die Leber raus und die anderen Innereien. Man kann das alles rausholen», feixt ein weiterer. Und auf die Frage, ob sie das auch essen würden, antworten die Interviewpartner mit einem entschiedenen «Oui!». Ob und wie viel von der Menschenfresser-Geschichte nur Geprahle junger Männer vor einer Fernsehkamera ist, bleibt im Film offen, genauso wie die Frage, ob es schließlich doch noch zu einem Gespräch mit den Kannibalen über wirtschaftliche Entwicklung kam.

Der deut...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 536 Wörter (3761 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.