Auf den Mut kommt es an

Der Döbelner SC bemüht sich in Sachsen um soziales Engagement - auch gegen rechts.

  • Von Ullrich Kroemer, Döbeln
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Abdullahi Ahmed Ali kam mit 17 zum Döbelner SC. Nicht nur als Schiedsrichter hat man ihn in Mittelsachsen längst integriert.

Die nächste Etappe bis zu Abdullahi Ahmed Alis großem Ziel begann am vergangenen Wochenende im Geithainer Henning-Frenzel-Stadion. Ali leitete die Partie zwischen FSV Alemannia Geithain und SV Blau-Weiß Deutzen. Kreisoberliga Muldental/Leipziger Land. Achte Fußballliga. Mitten in Sachsen zwischen Leipzig, Dresden und Chemnitz.

Für Schiedsrichter Ali war das auch der Anpfiff zu seiner ersten kompletten Saison in der höchsten Liga des Kreisverbandes. Ein Aufstieg, den er sich durch gute Leistungen erarbeitet hat. «Ich bin erst dreieinhalb Jahre in Deutschland und habe in jedem Jahr eine Klasse höher gepfiffen», sagt er. Inzwischen gehört er zu den besten Schiedsrichtern des Kreises, die eigens betreut und gefördert werden. Nächstes Jahr will er schon in der Landesklasse pfeifen und irgendwann ganz an der Spitze ankommen: «Ich kann es bis in die Bundesliga schaffen», sagt er. «Das ist mein Traum.» Warum sollte man auch mit 20 in eine...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 903 Wörter (5768 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.