Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Postgesetz soll reformiert werden

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

  • Lesedauer: 3 Min.
Die Kunden der Deutschen Post beklagen schon seit Jahren: Briefe oder Pakete werden nicht zugestellt, gehen verloren oder kommen oft erst nach Tagen an. Nun hat das Bundeswirtschaftsministerium eine Reform des seit 20 Jahren geltenden Postgesetzes auf den Weg gebracht, die nicht unbedingt Besseres verheißt. Die Einzelheiten im nd-ratgeber.

Leserfragen: Was wird eigentlich aus meinem Urlaubsanspruch, wenn ich plötzlich im Urlaub erkranke? Gehen mir bei Krankheit meine Urlaubstage schlicht und einfach verloren? Im Moment wird in Berlin viel über E-Scooter und Leihfahrräder, die die Straßen bevölkern, diskutiert. Ich hätte gern gewusst, wo Lastenräder fahren dürfen. Neulich tropfte mein Wasserhahn. Mein Vermieter meinte, das sei eine Kleinreparatur, für die ich selbst die Kosten übernehmen müsse. Stimmt das? Die Antworten können im nd-ratgeber nachgelesen werden.

Arbeit: Wenn Arbeitnehmern im Job ein gravierender Fehler unterläuft – Wann muss dem Arbeitgeber Schadenersatz gezahlt werden? Grundsätzlich gilt: Begeht jemand fahrlässig oder vorsätzlich eine Pflichtverletzung, muss er für den dadurch verursachten Schaden geradestehen. Im Arbeitsverhältnis gelten jedoch Besonderheiten. Über die Rechtslage klärt der nd-ratgeber auf.

Wohnen: Mietrechtstipp – Was ist bei Mietminderung zu beachten? Mit dem Thema Mietminderung wird sehr schnell argumentiert. Doch wann ist dieses Mittel angebracht und was sollten Mieter beachten? Die Einzelheiten werden nd-ratgeber erläutert.

Haus und Garten: Die Gartenkolumne – Von Schnecken und Ameisen. Tipps im September: Auch wenn der Monat September noch einige schöne Tage parat hat – der Herbst steht vor der Tür – und mit ihm die entsprechenden Arbeiten. Für unsere Nützlinge: Hausputz im Nistkasten. Mehr im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz – Was aber können Eltern bei einer Absage unternehmen? In Deutschland fehlen derzeit rund 273 000 Kitaplätze für Kinder unter drei Jahre. Das geht aus einer Statistik des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor. Zeitgleich wird der Bedarf an frühkindlicher Betreuung immer größer. (Werdende) Eltern sollten sich daher schon frühzeitig um einen Kitaplatz kümmern. Weitere Einzelheiten wie immer im nd-ratgeber.

Geld und Versicherung: Vermögenswirksame Leistungen für Auszubildende – Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sollten die Neulinge auch an die Zeit nach der Lehre denken. Unbedingt merken sollten sich Azubis das Stichwort »Vermögenswirksame Leistungen« (VL). Sie sollten einmal ihren Arbeitgeber danach befragen. Denn der zahlt unter Umständen sechs Jahre lang jeden Monat einen Geldbetrag zusätzlich. Unser Finanzexperte informiert im nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: E-Scooter und Leihfahrräder – Was ist erlaubt und was nicht? Mit der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung vom 15. Juni 2019 hat sich das Bild auf deutschen Straßen gravierend verändert: Es wimmelt an elektrischen Tretrollern, den E-Scootern. Allein in Berlin sind 6000 E-Scooter unterwegs, wodurch der öffentliche Raum immer enger wird. Hinzu kommt eine wachsende Zahl an Leihfahrrädern. Beides löst bei Fußgängern berechtigt tiefe Sorge aus: Sie sehen durch vielfach rücksichtsloses Verhalten ihre Sicherheit gefährdet. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln