Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lieber Tierpfleger als Schlachter

Vermögenswirksame Leistungen für Auszubildende

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Bloß nicht aufgeben: Trotz einer derzeit schwächeren Konjunktur hierzulande ist die Situation »für Lehrstellenbewerber besser denn je«, meint Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Zwar beginnt die duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule üblicherweise am 1. August oder am 1. September. Doch viele Firmen akzeptieren auch Spätstarter.

»Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch Tausende von Ausbildungsstellen in einer Vielzahl von Berufen, Branchen und Regionen unbesetzt«, so der DIHK-Präsident Schweitzer. »Während die Betriebe früher unter zahlreichen Bewerbern auswählen konnten, wählen heute immer öfter die Jugendlichen ihren Ausbildungsbetrieb aus.«

Immerhin blieb bislang jeder zehnte Ausbildungsplatz in Deutschland in diesem Jahr unbesetzt, weil es zu wenige Jugendliche gab, die sich um Lehrstellen bewarben. Zugleich gibt es Berufe wie Tischler oder Tierpfleger, die sehr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.