Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Einfach Seen seh’n

Bei der Vier-Seen-Tour im Ötztal spielen die Gipfel nicht die Hauptrolle. Von Christian Schreiber

  • Von Christian Schreiber
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Der Empfang ist warm und herzlich. Dafür sorgen der heiße Kaffee, der dampfende Wolken in die kühle Ötztaler Luft haucht, und Hüttenwirt Manfred Kubik. Beim Händeschütteln freut er sich wie ein kleines Kind, das sich für ein Geschenk bedankt. »Willkommen am schönsten Fleck auf Erden.«

Die Hauerseehütte ist eine Herzensangelegenheit für den Mann mit den kräftigen Oberarmen. Neue Gäste führt er sofort ins Haus, ums Haus, zum See, zu den Sehenswürdigkeiten. Einst stand hier eine stattliche Hütte, die schon Strom hatte, als unten im Tal zumeist noch Petroleumlampen funzelten. Vor 70 Jahren riss eine Lawine alles fort, geblieben sind Mauerreste und kleine Kanäle. Heute steht an dieser Stelle ein schnuckliges Häuschen, das sich flach an den See duckt. Eine Selbstversorgerhütte mit Charme und Service, sauberen Lagern, akkurat gefalteten Decken und heimeliger Küche. Sogar eine Dusche gibt es im Freien. »Die Harten springen in den See, um ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.