Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rätselhaftes Treffen

Mit Schülerinnen und Schülern um die Wette gedacht

Der Chemnitzer Mathematiklehrer Thomas Jahre veröffentlicht bei www.schulmodell.eu jede Woche eine Aufgabe, die sich an Schüler sowie alle mathematisch Interessierten richtet. Wir übernehmen die jeweilige Wochenaufgabe:

Karen war diesmal dran, das Treffen mit den Freundinnen aus ihrem ehemaligen Karnevalsverein in Chemnitz zu organisieren. Die fünf - Anne, Caro, Grit, Helene und Victoria - waren nacheinander in den Jahren 1998, 1999, 2001, 2002 und 2003 aus Chemnitz weggezogen. Sie wohnen jetzt in Berlin, Coburg, Magdeburg, Nürnberg bzw. Riesa. Die Freundinnen sind 33, 34, 36, 37 und 39 Jahre alt:

1. Die Freundin aus Nürnberg ist älter als Helene. 2. Die 36-jährige Victoria zog nicht 2002 aus Chemnitz weg. 3. Grit, die jetzt in Riesa wohnt, ist älter als Anne (die Chemnitz nicht 1998 verließ). 4. Die jüngste Freundin zog 1999 aus Chemnitz weg. 5. Die Zweitälteste zog eher weg als die Freundin, die jetzt in Berlin wohnt. Zwischen diesen beiden zog mindestens noch eine Freundin weg. 6. Die Freundin aus Coburg ist älter als Caro, zog aber ein Jahr eher weg als Caro. 7. Helene war die Letzte, die wegzog. Frage 1: Wann zog wer wohin und wie alt sind die Freundinnen?

Karen konnte sich noch gut daran erinnern, dass ihre Freundinnen 1997 beim Kostümwettbewerb die Plätze 1 bis 5 belegt hatten. Sie kamen als Teufel, Halloween-Kürbis, Mondprinz, Maulwurf bzw. Windhund. Als Preise gab es für sie Regenschirm, Buch, USB-Stick, Kette bzw. Schal. 1. Victoria freute sich über das Buch. 2. Das Mädchen auf Platz 4, nicht der Teufel, bekam den Regenschirm. 3. Grit wurde Dritte. 4. Helene war nicht der Halloween-Kürbis. 5. Dem Maulwurf wurde die Kette umgehängt. 6. Annes Platzierung lag direkt hinter Caro, die als Mondprinz auftrat. 7. Den USB-Stick bekam nicht der Teufel. 8. Der zweite Platz ging nicht an den Halloween-Kürbis. 9. Helene war einen Platz schlechter als das Mädchen mit der Kette. Frage 2: Wer hatte welches Kostüm an und bekam für seine Platzierung welchen Preis?

Bei »nd.Commune« wird aus den richtigen Antworten zu Frage 1 und 2 je ein Buch verlost. Zusätzlich punkten und gewinnen kann man mit seinen »Richtigen« hinzu noch bei:

www.schulmodell.eu/unterricht/faecher/ mathematik/wochenaufgabe.html nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung