Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Viel Gepäck für die Reise nach Kenia

In Sachsen bereiten sich CDU, SPD und Grüne noch auf Sondierungen vor, sehen sich dabei aber bereits mit vielen Erwartungen konfrontiert

  • Von Hendrik Lasch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Gemeinschaftsschule: Ja, bitte! Oder aber: Bloß keine Gemeinschaftsschule! So etwa schallt es zwei Tage nach der sächsischen Landtagswahl auf die potenziellen Regierungspartner ein. Neben der CDU gehören dazu mit SPD und Grünen zwei Parteien, die einen Volksantrag zur Einführung einer Gemeinschaftsschule unterstützten. Die Bildungsgewerkschaft GEW mit ihrer Vorsitzenden Uschi Kruse schöpft daraus Hoffnung: Das wolle man auch, sagte sie dem MDR. Jens Weichelt, Chef des Sächsischen Lehrerverbandes, warnt dagegen vor »Experimenten am Schulsystem«. Es gebe, sagte er unter Hinweis auf die Wahlergebnisse von SPD, Grünen und der ebenfalls pro Gemeinschaftsschule eingestellten LINKEN, nach dem Wahltag dafür »keinen Wählerauftrag«.

Ähnlich ist es bei anderen Themen. Noch bevor die sächsischen Koalitionäre in s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.