Theoretische Physik zum Mitfiebern

In der Anime-Serie »Undone« fliegt die Realität immer wieder auseinander

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Animationsserien für ein erwachsenes Publikum sind immer noch ein eher randständiges Phänomen, das meist im Comedybereich angesiedelt ist und mit kalauernder popkultureller Gesellschaftskritik im Stil von »Simpsons« oder »Family Guy« aufwartet. Dabei bieten gezeichnete oder computeranimierte Bilder vor allem für Fantastik und Science Fiction großartige Möglichkeiten, wenn es darum geht, Sehgewohnheiten zu hinterfragen und visuell die Grenzen der Realität zu sprengen. In Japan hat sich in den letzten Jahrzehnten ein ganzes fantastisches und kommerziell sehr erfolgreiches Animegenre etabliert, wobei Filme wie »Ghost in the shell« und »Chihiros Reise ins Zauberland« bereits Klassiker sind, die auch außerhalb des Genres wahrgenommen und gewürdigt werden. Mit »Undone« hat Amazon nun eine eigene Anime-Produktion im Programm, in der die Realität im wahrsten Sinn des Wortes immer wieder in Scherben auseinanderfliegt.

Im Zentrum der Geschi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.