Klares Zeichen an die USA

Unternehmen aus aller Welt widersetzen sich Drohungen aus Washington

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Verträge zur Stromproduktion mit einem iranischen Unternehmen, Vereinbarungen über den Export von Gemüse und Obst nach Jordanien, Irak und Ägypten, drei Verträge mit russischen Öl- und Gasunternehmen zur Ausweitung der Förderung von Öl und Gas, Ausbau der Handels- und Wirtschaftskooperation mit Südossetien, Verträge mit Weißrussland - am Rande der 61. Internationalen Damaskus Messe wurde eine Reihe von Abkommen und Absichtserklärungen unterzeichnet.

Zahlreiche Handelsdelegationen waren gekommen, darunter eine 30-köpfige Gruppe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die erstmals seit der Wiedereröffnung 2017 der Messe vertreten waren. Auch Unternehmen aus Oman stell...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 318 Wörter (2219 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.