»Insgesamt werden 601 Jahre gefordert«

Die Anwältin Amaia Izko über den Prozess gegen sie und weitere 46 Basken wegen Nähe zur aufgelösten ETA

  • Von Ralf Streck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Am heutigen Montag beginnt vor dem Nationalen Gerichtshof in Madrid ein Prozess gegen 47 Basken, darunter viele Anwälte. Auch Sie sind angeklagt. Worauf beruht die Anklage?

Nachdem die baskische Untergrundorganisation ETA 2011 den bewaffneten Kampf eingestellt hat, entstand 2013 eine breite Bewegung für die Rechte der Gefangenen, auch um die Friedenslösung voranzubringen und die Konfrontationsphase zu überwinden. Wie üblich reagierte der spanische Staat mit Repression. Die Organisation »Herrira« (Nach Hause) wurde verboten, Mitglieder inhaftiert, später auch Anwälte, Psychologen oder Familienangehörige.

Was sind die konkreten Vorwürfe?

Vor allem soll es sich bei Herrira um die Nachfolge der verbotenen Hilfsorganisation »Gestoras pro Amnistia« (Amnestiekommission) handeln, die Teil der ETA gewesen sein soll. Angeblich soll hinter unserer sozialen, politischen und professionellen Arbeit auch die ETA stehen, die ihren Kampf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 647 Wörter (4447 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.