Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hoher Besuch in Marzahn

Senatsmitglieder tagen im Hellersdorfer Rathaus und besichtigen ein Bauprojekt im Gut Biesdorf

  • Von Georg Sturm
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Über ein Dutzend schwarze Dienstwagen mit glänzenden Karosserien und getönten Scheiben parken am Dienstagmorgen auf dem Alice-Salomon-Platz in Marzahn-Hellersdorf. »Was ist denn hier heute los?«, fragt eine Passantin irritiert. An diesem Morgen tagt der Senat in dem Stadtteilzentrum Helle Mitte, das seit über zwanzig Jahren das Rathaus des Ostberliner Bezirks beherbergt. Die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (LINKE) zeigt sich erfreut über den Besuch, kann sich einen kleinen Seitenhieb jedoch nicht verkneifen: »Marzahn-Hellersdorf ist ja ein Bezirk, wo die Senatsmitglieder eher nicht jeden Tag vor Ort sind.«

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) bedankt sich dennoch für die »hervorragende Zusammenarbeit« mit dem Bezirk. »So müsste es überall laufen«, findet Müller. Marzahn-Hellersdorf gehöre zwar nicht zu den ganz großen Bezirken, verfüge jedoch über eine große Dynamik, wie s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.